Unibet Book of Dead Deutschland

 

Das Automatenspiel „Book of Dead“ gehört heute zu den bekanntesten Slot-Spielen und ist in vielen Online-Casinos zu finden. Auf Unibet gibt es dieses Spiel ebenfalls und dort ist es sogar in deutscher Sprache zu finden.

Reise nach Ägypten

Dieses Slot-Spiel gibt es in vielen verschiedenen Variationen und auch der Name variiert je nach Spielentwickler.unibet-book-of-dead-deutchland Der Slot „Book of Dead“ ist jedenfalls eines der bekanntesten Spiele des schwedischen Spielentwicklers Play`n GO. Das Buch der Toten ist ein magisches Buch, welches dem Spieler unbekannte Gewinnmöglichkeiten verschafft. Das Symbol fungiert dabei als Scatter und löst eine gewisse Anzahl an Freispielen aus. Gespickt ist das Spiel mit vielen altägyptischen Symbolen wie dem Skarabäus oder Osiris und Anubis. Der Held des Slots ist Rich Wild, der einen Archäologen verkörpert. Sein Symbol bringt auch die größten Gewinnchancen, wenn es in einer bestimmten Reihenfolge auf dem Bildschirm auftaucht. Fünf dieser Symbole hintereinander versprechen einen Gewinn von 5.000 Münzen. Das Buch fungiert nicht nur als Symbol für den Scatter, sondern auch als Wild-Symbol, das erzielte Gewinne vervielfacht oder andere Symbole ersetzt.

Spielverlauf

Der Spieler startet das Spiel wie jeden anderen Slot. Der Mindesteinsatz liegt bei zehn Cent und er kann auf bis unibet-book-of-dead-deutchland1zu fünfzig Euro pro Drehrunde erhöht werden. Je höher der Einsatz, desto größer sind auch die erzielbaren Gewinne. Kartensymbole können ebenfalls für kleinere Gewinne sorgen. Interessant sind aber die klassischen und grafisch eindrucksvoll gestalteten Symbole wie Osiris, Anubis oder eben der Held des Spiels, Rich Wild.

Doch ein Spieler wartet nicht unbedingt auf diese Symbole, sondern eher auf das Auftreten von mindestens drei Buchsymbolen. Diese lösen dann zehn Freispiele aus. Zugleich wählt der Slot ein bestimmtes Symbol als Gewinnsymbol aus. Während dieser zehn Freispiele kann dieses Symbol unterschiedlich oft auf dem Bildschirm erscheinen und wird dann automatisch auf jeder Walze vervollständigt. Tritt auf jeder Walze mindestens ein Gewinnsymbol auf, so hat man ein Vollbild. Sollte als Zufallssymbol Rich Wild gewählt werden, so gilt ein Vollbild natürlich als Hauptgewinn, was allerdings nur selten vorkommt. Während der Freispiele können auch zusätzliche Free-Spins gewonnen werden, falls wieder mindestens drei Bücher auf dem Bildschirm erscheinen. Die Position der Bücher auf den einzelnen Walzen ist dabei unerheblich.

Vor allem die Grafik ist bei diesem Slot relativ aufwendig gestaltet und der gesamte Spielverlauf von einer opulenten Klangkulisse untermalt. „Book of Dead“ wird auch in Deutschland auf fünf Walzen und zehn Gewinnlinien gespielt und zählt mittlerweile zu den bekanntesten und beliebtesten Online-Spielautomaten. Auf diesen Umstand ist es zurückzuführen, dass gerade dieser Slot für sehr hohe Gewinnmöglichkeiten sorgt. Außerdem wird dieses Spiel gerne als Einsteigerspiel gestartet und ist Teil der Promotion von vielen Casinos. Freispiele für „Book of Dead“ werden oft im Rahmen eines Casino-Bonus angeboten. Das Spiel wird, wie die meisten anderen Slots, vom jeweiligen Spielentwickler dem Online Casino zur Verfügung gestellt und kann in keinem Fall manipuliert werden. Deshalb sind alle Gewinne rein vom Glück des Spielers abhängig. Dadurch wird ein faires Spielen garantiert. Sowohl die Grafik als auch der Sound sorgen für spannende und beeindruckende Spielbedingungen.

unibet-book-of-dead-deutchland

Spielstrategie

Bei einem Slot ist es eigentlich unsinnig, nach einer Strategie zu fragen. Das Spiel wird gestartet und läuft mithilfe eines Zufallsgenerators ab. Dennoch versuchen immer wieder einige Spieler, eine Strategie zu erkennen. Dazu zählt die sogenannte Switch-Strategie oder die Setzstrategie. Bei der Setzstrategie werden bestimmte Einsätze in einer bestimmten Reihenfolge geleistet. Bei der Switch-Strategie wechselt der Spieler immer wieder von einem Slot in einen anderen. Da aber jeder Spielautomat nach einem mathematischen Algorithmus operiert, können derartige Strategien gar keinen Erfolg erzwingen.

Dennoch gibt es Strategien, welche in erster Linie das Spielbudget betreffen. Hierbei kann man sich den Einsatz systematisch einteilen, um zumindest das Verlustrisiko zu verringern. Diese Strategie wird als Bankroll-Management bezeichnet. Es ist ratsam, bei jedem Spielautomaten nicht mehr als zehn Prozent des zur Verfügung stehenden Spielbudgets einzusetzen. Wer jedoch das Glück hat, regelmäßig Freispiele zu erhalten, der kann durchaus hohe Gewinne erwarten.

Wer regelmäßig Book of Dead spielt, der kann auch auf den Autoplay-Modus zurückgreifen. Dabei werden die Walzen des Slots automatisch gedreht und Gewinne werden automatisch verrechnet. Bei diesem Slot besteht sogar die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen für das Autoplay vorzunehmen, was bei den meisten anderen Slots nicht möglich ist.

Für das reine Spielvergnügen empfiehlt es sich allerdings, die Walzen manuell zu starten. Dabei hat man die Möglichkeit, die Geschwindigkeit selbst zu steuern und kann zwischendurch in Ruhe überlegen, ob man diesen Slot weiterspielen will oder doch lieber zu einem anderen Slot wechselt. Außerdem kann man sich bei Erhalt der Freispiele ohnehin eine Weile zurücklehnen. In dieser Zeit wird nämlich vom Automaten das Gewinnsymbol ausgewählt. Vor allem jene Gewinnsymbole, die hohe Gewinne versprechen, sind dabei besonders interessant. Allerdings erscheinen die Symbole dann im Freispiel auch nur sehr selten, außer man hat Glück und es wird eine weitere Freispielrunde ausgelöst. Gerade diese Freispielrunden machen diesen Slot so einzigartig und werden von den meisten Spielern mit Spannung erwartet.

Das „Book of Dead“ oder auch „Buch der Toten“ gibt es in der altägyptischen Tradition wirklich. Es handelt sich dabei um eine antike Sammlung von Zaubersprüchen, die 1842 von Karl Richard Lepsius zusammengestellt und veröffentlicht wurde. Entstanden sind diese Totensprüche und Zauberformeln bereits um 2.500 v. Chr. im alten Ägypten. Viele davon wurden auf den Grabkammern der Pyramiden angebracht und später von Archäologen entdeckt und entschlüsselt. Ursprünglich hatten nur die Pharaonen Zugriff auf diese Zaubersprüche. Um 2.000 v. Chr. wurden diese Sprüche nach dem Ende des altägyptischen Reichs auch in anderen Ländern verbreitet und auf Särgen angebracht.